Zahm Kurt + Helene
Eyfuhrenstrasse 7
3437 Rüderswil/BE
Tel:      034 496 78 79
Mobile: 079 478 96 90

Das Welsh-Mountain Pony (Sektion A)

 

Das Ursprungsland der Welsh-Ponys ist die Region Wales in Grossbritannien. Sie gehören heute zu den beliebtesten Reitponys in Europa und werden unterteilt in die Gruppen Welsh-Mountain-Pony (auch genannt Welsh-Pony Sektion A)- Welsh-Pony Sektion B und C, sowie den Welsh-Cob- auch Welsh-Pony Sektion D

 

Einige bekannte Welsh Mountain Ponys wurden seit Ende der 1980er Jahre auch in Deutschland und der Schweiz gezüchtet. Im frühen 19. Jahrhundert wurden sie als Grubenpferde in Kohlegruben eingesetzt.

 

Das rein gezüchtete Welsh-Mountain Pony (A x A = A) wird wie folgt beschrieben:

Herkunft:

Pony keltischen Ursprungs aus dem Bergland von Wales.

Grösse:

Bis höchstens 122 cm Stm.

Farben:

Alle Farben ausgenommen Schecken

Kopf:

Klein, trocken mit konkav geschwungenem Nasenrücken, breite Stirn, Ganaschenfreiheit, grosses, lebhaftes Auge, kleine, spitze, hochangesetzte Ohren, weite Nüstern

Hals:

Genügend lang, gut angesetzt, gewölbt mit gutem Aufsatz bei Hengsten, leichtes Genick

Körper:

Stark bemuskelt, deutlich geschwungener Rücken, melonenförmige Kruppe mit guter Behalsung und gut angesetztem, schön getragenem Schweif, breite Brust, schräge, lange Schulter, grosse Gurtentiefe und gute Rippenwölbung, aufgerichtete Haltung

Fundament:

Kräftig, trocken, kurze ovale Röhren, markante Gelenke, mittellang gefesselt, gut geformte, runde, feste Hufe

Bewegung:

Raumgreifend, elastisch frei aus der Schulter auch mit Aktion, mit energischem Antritt und Schub aus der Hinterhand, Takt

Einsatzmöglichkeiten:

Das Welsh-Mountain-Pony ist ein ideales Familienpony, und verfügt über hervorragende Fahreigenschaften, eignet sich auch bestens als Spring- und Dressurpony 

Besondere Merkmale:

Edel, unempfindlich, anspruchslos in Haltung und Umgang, lebhaft, gutwillig und mutig.

 

Der Text stammt zum grossen Teil von Wohld-Welsh-Ponies Fam. Bödecker in 23619 Heilshoop